Ein Unternehmen der ROESSgroup

iGGvital

Komponenten für die Anspritzbegrünung

iGGvital

Unter iGGvital finden Sie alle notwendigen Komponenten für eine erfolgreiche Anspritzbegrünung. Dabei sind wir Ihnen gerne bei der Auswahl der Mulchstoffe, des granulierten oder flüssigen Düngers, des Kleber zur Bodenfestigung sowie des Saatgutes für Ihr Projekt behilflich. Denn mit der richtigen Kombination gelingt es Ihnen, selbst Rohböden oder extreme Standorte zu begrünen.

iGGvital LF ist ein organischer Flüssigdünger (spezifische Dichte 1,28 g/cm³) mit Langzeitwirkung. Er besteht aus hochmolekularen Zuckerverbindungen mit organisch angebundenem Stickstoff und Phosphat. Das flüssige Düngerkonzentrat wird in Wasser verdünnt zur Langzeitdüngung und Bodenverbesserung in den Boden eingespült. iGGvital LF wird aufgrund seiner organischen Struktur nicht ausgewaschen.

Anwendung:

iGGvital LF kann innerhalb der gesamten Vegetationsperiode ausgebracht werden. Das verdünnte Düngerkonzentrat wird ausgesprüht oder eingespült. Die Aufwandsmenge im Jahr beträgt 60 bis 80 g/m². Die Menge kann in mehreren Gaben über das Jahr verteilt werden. Bei Rasenflächen empfehlen sich ein bis vier Gaben pro Jahr, bevorzugt im Frühjahr oder Herbst. Bei der Verlegung von Rollrasen ist ein Einsatz sowohl unter als auch auf der verlegten Sode möglich. Für Gehölze und Bäume empfiehlt sich die Düngergabe zusammen mit den Bewässerungsschritten im Sommer oder während der Pflanzung.

Effekt:

iGGvital LF lässt in Verbindung mit Wasser Sole und Gele entstehen. Die im Boden schwer beweglichen, hochmolekularen Gele dienen die erhöhten Speicherung von Wasser und Nährstoffen. Die Gele sind mehrjährig funktionsfähig und sichern damit die Langfristigkeit der Bodenverbesserung durch iGGvital LF.

Die durch iGGvital LF entstehenden niedermolekularen Sole sind im Boden beweglich und chemisch aktiv. Zudem werden kleinste Bodenpartikel zu größeren Aggregaten vernetzt. Das hat zur Folge, dass die aktuelle Ionenkonzentration der Bodenlösung abnimmt, weil sich die Ionen zum Teil an die negativ geladenen Oberflächen der iGGvital LF-Moleküle anlagern. Die so verringerte Ionenaktivität und die niedrigere aktuelle Ionenkonzentration führen zur Verringerung der osmotischen Werte der Bodenlösung.

Dadurch ist die Pflanze in der Lage, Nährsalze mit einer geringeren Saugspannung aufzunehmen. Die Pflanzen benötigen weniger Energie für die Wasserund Nährstoffaufnahme. Die Wachstumsbedingungen während kritischen Vegetationsperioden verbessern sich, so vor allem bei Trockenheit.

Verpackung:

30 kg/Kanister, 240 kg/Fass oder 1.200 kg/Tank.

Zusammensetzung:

iGGvital LF besteht aus hochmolekularen Zuckerverbindungen, basierend auf:

  in %
N Gesamtstickstoff   12,0
P2O5 Phosphor  5,0
K2O Kalium  6,0

Downloads:

Produktflyer:

iGGvital LF

Ausschreibungstexte:

Ausschreibungstexte Nassansaat

iGGvital SC ist ein organischer Langzeitdünger mit bodenverbessernder Wirkung. Er wird aus dem Pilzmycel des im Boden lebenden Pilzes Penicillium chrysogenum hergestellt. Die getrocknete und granulierte Pilzbiomasse (sterilisiertes Granulat 3–5 mm) übernimmt nach der Ausbringung und Wiederbefeuchtung die Funktion einer langsam fließenden Nährstoffquelle.

Aufgrund seiner biologischen Natur (abgestorbene Substanz eines Bodenpilzes) verfügt iGGvital SC über eine ausgewogene Nährstoffzusammensetzung und ist damit optimal an mikrobielle Abbauprozesse im Boden angepasst. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Anwendung von iGGvital SC ökologisch empfehlenswert und hygienisch vollkommen unbedenklich ist.

Anwendung:

iGGvital SC kann das ganze Jahr über angewendet werden. Es kann von Hand oder per Düngerstreuer ausgebracht werden. Wie alle organischen Dünger sollte iGGvital SC nur oberflächlich ausgestreut, bzw. leicht eingearbeitet werden. Unter dem Einfluss von Feuchtigkeit löst sich das Granulat rasch auf und es entwickelt sich eine unbedenkliche Pilzflora sowie ein typischer Pilzgeruch. Überdüngungen sind bei Beachtung der Aufwandsmengen nicht mehr möglich und Versalzungsgefahren treten nicht auf. 

  Aufwandmenge Ausbringung
Rohbodenbegrünung   100 - 300 g/m²  ganzjährig
Bäume  350 - 400 g/m²  Frühjahr/Herbst
Ziersträucher und -gehölze   200 - 250 g/Pflanze  April - Juni
Zierpflanzen   50 - 100 g/m² ganzjährig
Sportplätze und Liegewiesen  150 - 200 g/m² Frühjahr/Herbst
Rasenflächen  100 - 150 g/m² Frühjahr/Herbst

 

Effekt:

Die durch die Anwendung von iGGvital SC gebildete Bodenflora und -fauna lässt einen aktiven, belebten Bodenkörper entstehen. Ein biologisch aktiver Boden, gekennzeichnet durch hohe Abbau- und Umsetzungsprozesse, bietet optimale Bedingungen für ein verbessertes Wurzelwachstum. Nach der Düngung mit iGGvital SC kann ein verstärktes Wurzelwachstum und eine Förderung der Mykorrhizaentwicklung beobachtet werden. Intensives Wurzelwachstum erhöht maßgeblich die Vitalität der Pflanzen, da fortan mehr Nährstoffe aufgenommen werden können. Vitale, gesunde Pflanzen sind widerstandsfähiger gegen Pflanzenkrankheiten und mögliche Schaderreger.

Zusammensetzung:

  in %
N Gesamtstickstoff, organisch gebunden    8,0
P2O5 Gesamtphosphor  4,0
K2O Kaliumoxid  2,0
Organische Substanz  85,0

Download:

Produktflyer:

iGGvital SC

iGGvital SG ist ein Polybutadien, das aus Polyöl hergestellt wird. Dabei werden Butadiene (Kohlenwasserstoffmoleküle) mit je 4 Kohlenstoffatomen, die jeweils eine Doppelbindung aufweisen, miteinander polymerisiert. Die so hergestellten flüssigen Polymere werden mit Hilfsstoffen wie Netzmitteln, Trocknungsbeschleunigern oder Entschäumern kombiniert. iGG vital SG ist ein 100 % organisches Produkt und froststabil lagerfähig.

Anwendung:

Der Einsatz von iGGvital SG bei der Nassansaat ist zu empfehlen, wenn in der Zeit zwischen Ansaat und Bildung einer geschlossenen Vegetationsdecke Böschungen und andere erosionsgefährdete Objekte gegen starken Niederschlag oder Winderosion geschützt werden sollen. Es ist auch möglich, Böden erst zu verfestigen und erst zu einem späteren Zeitpunkt eine Begrünung vorzunehmen. Die Fixierung ist froststabil und wirkt auch bei sauren und alkalischen Böden. Zur Verklebung im Zuge einer Nassansaat genügen je nach Bodenart und Neigung des Geländes bereits 10 bis 30 g des Bodenfestigers je Quadratmeter. Die verfestigte Schicht bleibt absolut wasserdurchlässig und die Bodenbiologie wird nicht beeinträchtigt. Nach Bildung des Wurzelwerkes wird iGGvital SG oxidativ durch Luftsauerstoff, Wärme und Sonnenlicht (UV-Strahlung), umweltfreundlich zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut. Die Ausbringung kann während des gesamten Jahres erfolgen, außer bei Bodenfrost, Starkregen oder Schnee.

Effekt:

Nach Emulgierung in Wasser wird iGGvital SG durch Versprühen auf die zu schützenden Böden aufgebracht und dringt je nach Saugfähigkeit des Bodensubstrates bis zu 20 mm tief in die Oberfläche ein. Nach Aufbringen von iGGvital SG tritt eine Reaktion mit dem Luftsauerstoff ein und es bildet sich innerhalb einiger Stunden ein festes, wasserunlösliches Netzwerk. Dadurch werden alle benetzten Partikel wie Sandkörner, Dünger, Saatgut und andere Stoffe an der Oberfläche fixiert. Die Bodenoberfläche wird durch ausgehärtetes iGGvital SG nicht versiegelt. Die Saugfähigkeit des Bodens bleibt durch den Netzcharakter der Verfestigung für Niederschlagswasser voll erhalten. Die Keimung und der Pflanzenwuchs werden nicht beeinträchtigt.

Verpackung: 

20 kg/Kanister oder 900 kg Einwegkunststofftank

Zusammensetzung:

  in %
Polybutadien 95,0
Zuschlagstoffe 5,0
 

Downloads:

Produktflyer:

iGGvital SG

iGGvital HM Hydromulch besteht aus langen Holzfasern (Nadelholz), die mit Hilfe eines FiNN HydroSeeders® ausgebracht werden. Zusammen mit einem Kleber, wie beispielsweise iGGvital SF oder iGGvital SG, sowie Saatgut, dem iGGvital LF Dünger und dem Bodenaktivator iGGvital SC wird eine temporäre Schutzschicht über den erosionsgefährdeten Boden gespritzt. Diese schützt das mitausgebrachte Saatgut bis zur Keimung und gewährleistet eine gute Fixierung des Saatgutes und des Bodens. Als eine Art zweite Haut verhindert sie die Austrocknung sowie Wasser- und Winderosion des Bodens. iGGvital HM ist biologisch abbaubar.

Effekt:

iGGvital HM erfüllt drei Aufgaben beim Erosionsschutz mittels Anspritzbegrünung. 

1. Schutz des Bodens während der Zeit der Keimung und ersten Etablierung der Vegetation vor Wind- und Wassererosion sowie vor Sonneneinstrahlung. Durch die sehr hohe Wasseraufnahmekapazität des iGGvital HM wird der Oberflächenabfluss verringert.

2. Schutz des Saatguts sowie bessere und schnellere Keimung. Bedingt durch die große Wasserspeicherfähigkeit des iGGvital HM wird das Saatgut vor Austrocknung geschützt, Nährstoffe länger in der oberen Bodenschicht gehalten und ein wachstumsförderndes Mikroklima geschaffen.

3. Einfache Anwendung und Steigerung der Produktivität durch die gemeinschaftliche Produktentwicklung mit Herstellern von Hydroseedern. iGGvital HM ist ein anwenderfreundliches Produkt, das sich leicht mit anderen Zuschlagstoffen für die Anspritzbegrünung vermischen lässt. Die grün gefärbte Variante des iGGvital HM erleichtert das gleichmäßige, flächige Ausbringen der Anspritzmasse und liefert ein optisch ansprechendes Bild nach Beendigung der Arbeiten bis zur Etablierung der Vegetation. 

Je nach Bodenart und Witterung hält die Wirkung von iGGvital HM bis zu sechs Monate an.

Verpackung:

ca. 22,5 kg/Sack, 40 Sack/Palette

Zusammensetzung:

 

iGGvital HM

grün

Holzart Pinus
Faserlänge 2 - 6 mm
Farbanteil 1,0 %
organisches Material 94,0 %
anorganisches Material (Asche) 5,0 %
Wasseraufnahmekapazität 1.100 %
Spezialbehandlung hitzebehandelt zur Abtötung
pathogener Keime und Pilze

 

Böschungsneigung Ø Ausbringmenge*
< 1:2 180 g/m²
< 1:3 120 g/m²
< 1:4 60 g/m²

*Durchschnittswerte, die in Abhängigkeit von den tatsächlichen Standortbedingungen und den weiteren verwendeten Materialien angepasst werden müssen.

Downloads:

Produktflyer:

iGGvital Holzfasermulch

iGGpower iGGvital Anspritzbegrünung Broschüre

Die Besonderheit des iGGvital SF Soil Fix ist die Kombination von Bodenfestiger und Stabilisator in einem Produkt. Es wird aus Polyacrylamiden (PAM) hergestellt und als ­Kleber bei der Anspritzbegrünung verwendet. Somit wird eine Bodenerosion durch (Regen-)Wasser verhindert und gleichzeitig die Bodendurchlässigkeit ver­bessert. iGGvital SF ist vollkommen unschädlich für Boden und Wasser. Es zersetzt sich auf natürliche Art durch UV-Strahlung und im Boden vorhandene Mikroorganismen. Dabei zerfällt es in CO2, H2O und Ammoniumnitrat. Die Stickstoffgruppe der Moleküle wird schnell von den im Boden vorhandenen Mikroorganismen aufgenommen. Die Kohlenstoffgruppe kompostiert mit 10 bis 15 % pro Jahr in Abhängigkeit von der UV-Strahlung.

Anwendungen:

iGGvital SF kann das ganze Jahr über angewendet werden. Es wird als ­Zuschlagsstoff für Anspritzbegrünungen verwendet.

Effekt:

Durch die Anwendung von iGGvital SF verbessert sich die Haftungsfähigkeit der Anspritzmasse auf dem Boden. Der Einsatz von iGGvital SF verringert die Erosion durch Niederschlagswasser um durchschnittlich 95 %. Gleichzeitig wird die Bodenporosität verbessert. Dies gewährleistet eine gleichmäßig Wasserinfiltrierung in den Boden. Auf schluffigen, lehmigen Böden nimmt die Porosität um 35 % zu und auf schluffigem Sandboden um 50 %. Zusätzlich führt die durch iGGvital SF verbesserte Porosität und Stabilität des Bodens zu einer Steigerung der Keimungsrate von empfindlichen Keimlingen von bis zu 35 %. Je nach Bodenart und Witterung hält die Wirkung von iGGvital SF bis zu sechs Monate an.

Zusamensetzung:

iGGvital SF ist ein weißes Pulver und besteht aus wasserlöslichen anionischen ­Polymeren. 

Verpackung:

0,5 kg/Beutel, 1 kg/Beutel oder 25 kg/Sack

Technische Daten:

  Ausbringungsmenge* Böschung
außerhalb der Vegetationszeit 1,0 - 2,0 g/m² < 1:2
während der Vegetationszeit 0,5 - 1,5 g/m² < 1:2

Downloads:

Produktflyer:

iGGvital SF Soil Fix

iGGvital HS-G ist eine granulierte Grobfasercellulose aus nachwachsenden Rohstoffen und wird für die Anspritzbegrünung verwendet. Es schützt die Bodenoberfläche vor Wind- und Wassererosion bis sich eine dauerhafte Vegetation etabliert hat. iGGvital HS-G kann dank Hydroseedingverfahren auch in schwer zugänglichem Gelände ausgebracht wer-den. Nach der Ausbringung der Nassansaatmischung bildet die iGGvital HS-G Grobfaserzellulose ein dreidimensionales Fasergeflecht, welches sich mit dem Untergrund verzahnt und somit zum Erosionsschutz der Oberfläche beiträgt. Einsatzgebiete der iGGvital HS-G Grobfasercellulose sind beispielsweise die Rekultivierung und Renaturierung schwieriger Standorte sowie im Straßen-, Eisenbahn-, Wasser- und Wegebau.

Effekt:

iGGvital HS-G wird mit iGGvital SF Soil Fix Kleber oder iGGvital SG Super Glue Bodenfestiger ausgebracht und erzielt eine optimale Oberflächenarmierung sowie eine sehr gute Untergrundhaftung. iGGvital HS-G ist ökologisch unbedenklich, nicht keimhemmend sowie biologisch abbaubar und humusbildend. Durch das hohe Wasserspeichervermögen der Cellulosefasern wird der Boden vor Erosion geschützt und der sich neu entwickelnden Vegetation ausreichend Wasser für das Wachstum zur Verfügung gestellt.

Verpackung:

ca. 10 kg/Sack oder 1.000 kg/Palette

Technische Daten:

  • Produkt: funktionelle Armierungsfasern aus Cellulose, zu Weichpellets gepresst
  • Fasergehalt: 95 ± 3 %
  • Cellulosegehalt: ca. 80,0 %
  • Faserlänge: 0 - 3 mm
  • Farbe: grau
  • pH-Wert: 6,5 - 8,5
  • Feuchtigkeit: < 7,0 %
 
Böschungsneigung Ø Ausbringmenge*
< 1:2 50 g/m²
< 1:3 40 g/m²
< 1:4 30 g/m²

*Durchschnittswerte, die an die tatsächlichen Standortbedingungen und die weiteren verwendeten Materialien angepasst werden müssen.

Downloads:

Produktflyer:

iGGvital HS-G Grobfasercellulose

DSC 5832 Steffen Roess 400x400

Hi, ich bin
Steffen Roess.

Gerne helfe ich weiter:

Tel. +49 4243 9288-18
s.roess@igg.de